Normales Leben wird unmöglich

Erfahrungen in Palästina: Unterwegs als Menschenrechtsbeobachter

27.10.2009: Am 26.10.2009 hatte der Friedenskreis in Kooperation mit der Volkshochschule Wolfgang Sreter aus München eingeladen, der mit seinen Erfahrungen in Palästina als Menschenrechtsbeobachter von Peacewatch etwa 30 Zuhörern stark beeindruckte.
In bewegenden Worten und Bildern schilderte er hautnah den palästinensischen Alltag an den Kontrollposten, den er während seiner dreimonatigen Tätigkeit im Jahr 2008 beobachtete und als Lageberichte an die UN weiterleitete.

Einer der Berichte kann hier nachgelesen werden: Der Checkpoint Beit Iba, Donnerstag 27. August 2008

Es gehörte auch zu den Aufgaben der Menschenrechtsbeobachter, den Bauern während der Olivenernte beizustehen, die durch die Grenzanlage von ihren Feldern getrennt wurden:

Wolfgang Sreter: Morgens an der Sperranlage

In der anschliessenden Diskussion wurde deutlich, dass mit dieser Veranstaltung ein wenig dazu beigetragen werden konnte, ein Bild der palästinensichen Wirklichkeit zu vermitteln, das in den Mainstream-Medien Deutschlands ausgeblendet wird.
27.10.2009