Auf zum Protest am 4. April in Straßburg !

Nein zum Krieg und Nein zur NATO

21.3.2009: Am 21.3.2009 rief der Friedenskreis Castrop-Rauxel mit einem Infostand zur Teilnahme an der Demonstration am 4.4.2009 in Straßburg auf, wo anläßlich der Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der NATO-Gründung gegen die Transformation der NATO in ein aggressives und teures Kriegsbündnis zur Durchsetzung der Interessen der Industrieländer protestiert werden soll.

60 Jahre NATO sind genug
Anfang April werden in Straßburg die NATO-Staaten zusammenkommen, um den 60. Jahrestag der Bündnisgründung zu feiern. Gegen die geplante glorifizierende Selbstdarstellung des Militarismus rufen Friedensorganisationen aus aller Welt von Afghanistan über die USA, Europa und Japan bis zu Niger und Guinea in Afrika zum Protest auf.

Auch wir gehören nicht zu den Gratulanten: hier geht es zu unserem Fugblatt



Kein Frieden mit der NATO
Eine Informationsbroschüre der Informationmsstelle Militarisierung IMI und der DFG-VK mit folgendem Inhalt:

  • Strukturen und Strategien der NATO

  • Globale NATO

  • Kurze Bilanz einer kriegerischen Geschichte

  • Kanonenboote und Piraten

  • NATO und Migrationsbekämpfung

  • Aggressive Atompolitik und Raketenabwehr der NATO

  • Der NATO-Krieg in Afghanistan

  • Die NATO im Irak

  • Die Kolonialpolitik der NATO auf dem Balkan

  • Die NATO in Afrika

  • Kameraden im Kaukasus

  • Das EUCOM in Stuttgart-Vaihingen

  • Marshall-Center & NATOSchule

  • Die Deutsch-französische Brigade in Müllheim

  • Kriegsführung aus der Provinz

  • Mit AWACS gegen dasGrundgesetz

  • NATO-Pipeline

  • Das Militärdrehkreuz Halle/Leipzig


21.03.2009