So könnte es sein am 4. Juli 2009

"Sonderausgabe der New York Times" meldet Ende des Irak-Krieges
16.11.2008: Der Irak-Krieg beendet, die Ölindustrie verstaatlicht und George W. Bush vor Gericht – diese Nachrichten meldeten 1,2 Millionen Exemplare einer vordatierten "Sonder-Ausgabe" der US-Zeitung "New York Times", die in sechs amerikanischen Städten von freiwilligen Helfern verteilt wurden. Hergestellt wurde die Parodie von einem Anonymos aus der Filmbranche, drei unbekannten Redakteuren der echten "New York Times" und einem Kunstprofessor namens Steven Lambert.

Wie die Welt-online vom 13.11.2008 meldet, finden sich in der Zeitung " Nachrichten aus einer Welt, von der Linke in Amerika träumen. Voilà: kein Krieg mehr. Die Ölindustrie verstaatlicht, um den Profit in die Erforschung von alternativen Energien zu stecken. GeorgeW. Bush wegen Hochverrats angeklagt. Die Wirtschaft gesundet, Managergehälter gekürzt."

Und hier geht's zur "New York Times" vom 9.7.2008
16.11.2008