Ach ja, der Wiederaufbau...
UNO als nützlicher Spendensammler?

Präsident Bush gibt selten Interviews. Seine Berater werden wissen warum. Wenn er ein Interview gibt, dann nur für ausgewählte Journalisten mit vorgefertigten Fragen. Die "Süddeutsche Zeitung" zitiert am 26.4.2003 einige Passagen aus seinem jüngsten Interview. Wie immer ungestört durch kritische Fragen.
Er gab zu, dass der Krieg nicht so wie geplant gelaufen sei: "Viele Leute glaubten, dass wir mit unserer shock and awe-Taktik nur genügend Gewalt entfesseln müssen, und alle aufgeben. Es hat sich dann herausgestellt, dass die gegnerischen Kämpfer doch viel bösartiger waren als wir dachten." Wieder einmal zeigt sich die Neigung des US-Präsidenten, mit seinen Gut-Böse-Schema zu operieren: Ein irakischer Soldat, der sich dem völkerrechtswidrigen Angreifer entgegenstellt, ist "bösartig". Der Abwurf amerikanischer Streubomben logischerweise "gutartig"?

Entsprechend ist Bush' Einstellung zur UNO: "Ich hoffe, dass sich die UN nützlich machen können. Ich kann allerdings verstehen, dass einige (Amerikaner) frustriert sind, weil es ganz so aussah, als sei die UN nicht bereit, sich mit uns für die Sache des Friedens einzusetzen... Beim Wiederaufbau des Irak wird die UN eine nützliche Rolle haben, weil ja viele Länder ohne den Zwischenhändler UN keine Aufbaugelder geben könnten." Das liegt auf der vom US-Außenminister eingeschlagenen Linie, für den Humanitäre Organisationen lediglich "ein Machtmultiplikator, ein wichtiger Teil unserer Kampftruppen" sind.
Weil sich die UNO dem amerikanischen Angriffskrieg verweigerte, war sie gegen den Frieden? Verdrehte Logik. Dennoch gesteht Bush ihr gnädig die Rolle des nützlichen Zwischenhändlers zu, der weltweit die Spenden sammeln darf, mit denen dann die USA im Irak die Nachkriegsordnung schafft. Offenbar kann Bush nur in Kategorien von Handel und Geschäft denken.

Ach ja, die Bush-Berater wissen eben, warum ihr Frontman besser keine Interviews gibt. Stellen Sie sich einmal vor, was passieren würde, wenn man diesen naiv-dreisten Stellungnahmen gezielte Fragen hinterherschicken würde?
26.04.2003