Wolfowitz und die wirklichen Kriegsgründe

So wird ein Krieg geplant und durchgesetzt

Paul Wolfowitz ist einer der führenden Köpfe der Neokonservativen in den USA und einer der Chefplaner des Angriffskriegs gegen den Irak. Einen analytischen Überblick über dieses politische Bravourstück gibt Jürgen Wagner in seinem Beitrag.

Wir haben Wolfowitz Rolle und seine politischen Verflechtungen bereits skizziert. Auch sein Interview mit Vanity Fair sorgte für erheblichen innenpolitischen Wirbel in den USA und Großbritannien. In Washington wurde damit der Streit innerhalb der Bush-Gruppe offen angefacht. In Großbritannien begann damit Blairs innenpolitische Krise.

Wer mehr über die Vorgeschichte des Irak-Kriegs und die Rolle und Strategie der Neokonservativen erfahren möchte, wird im Beitrag von Jürgen Wagner einige Antworten finden.
09.09.2003