Sollte man nicht vergessen:

Powell dreiste Lügen: Eine Kompilation

Sechs Monate nach dem Irak-Krieg macht sich auch in Teilen der USA-Publizistik die Erkenntnis breit, dass dieser Krieg, noch dreister als frühere Kriege, durch vorgeschobene Behauptungen schlicht herbeigelogen wurde. Dabei hat man die wirkungsvolle Arbeit der UN-Waffeninspektoren bewußt sabotiert, um die erfolgreiche nicht-militärischen Lösung des Irak-Problems durch die UNO zu verhindern.

In diesem Zusammenhang wird (auch in Teilen der Friedensbewegung) die Behauptung kolportiert, dass Außenminister Powell im Unterschied zu Rumsfeld und Bush einen eher gemäßigten Kurs verfolge.

Wir fanden daher den Beitrag des Journalisten Charles J. Hanley von der Associated Press interessant, in dem Punkt für Punkt aufgezählt, welcher Lügen sich der US-Außenminister Powell bediente, um seinen Kriegskurs durchzusetzen. Wir haben diesen Beitrag dokumentiert.

15.08.2003